Klinik für Urologie und Neurourologie

In der Klinik für Urologie und Neurourologie am Marienhospital Altenessen behandeln wir alle urologischen Erkrankungen von Männern, Frauen und Kindern. Als größte urologische Klinik im Raum Essen und Mülheim/Ruhr mit insgesamt 72 stationären Betten bieten wir unseren Patienten ein außergewöhnliches Spektrum an Erfahrung und innovativen Therapieformen, die zusammen zu der überregionalen Bedeutung unserer Klinik beitragen.

Zu den Besonderheiten unserer vorwiegend operativ ausgerichteten Klinik zählen drei intensivmedizinische Beatmungsbetten. Unsere kleinsten Patienten können bei Bedarf mit Mutter oder Vater zusammen in Eltern-Kind-Einheiten aufgenommen werden.

Die Klinik für Urologie und Neurourologie ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Duisburg-Essen.

Klinik für Urologie und Neurourologie

Hosptialstraße 24
45329 Essen
Fon: +49 201 6400 3001
Fax: +49 201 6400 3002

Ansprechpartner

Card image cap
Prof. Dr. med.
Robert Wammack

Chefarzt

Marienhospital Altenessen
Klinik für Urologie und Neurourologie
Hospitalstraße 24, 45329 Essen
Fon: +49 201 6400 3001
Fax: +49 201 6400 3002

Erfahrenes Team
In der Urologischen Klinik des Marienhospitals sorgt ein erfahrenes Team aus hochqualifizierten Ärzten, Schwestern und Pflegern im Ambulanz-, Stations- und Operationsbereich sowie Physiotherapeuten dafür, dass Sie möglichst schnell wieder gesund werden.

Akademisches Lehrkrankenhaus bringt Vorteile
Ein Vorteil der Behandlung in einem akademischen Lehrkrankenhaus ist, dass für Sie neben Bewährtem auch die neuesten Untersuchungsmethoden und Therapieverfahren zur Verfügung stehen. Daneben wird durch modernste Medizintechnik die bestmögliche Diagnostik und die am wenigsten belastende Behandlung gewährleistet.

Informationen und Beratungen
Diese Informationen sollen Ihnen einen ersten Einblick in unsere Klinik geben, aber kein Ersatz für das persönliche Gespräch sein. Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen gerne für individuelle Beratung zur Verfügung, beispielsweise um Ihnen eine geplante Behandlung näher zu erläutern, um Ihnen die Angst vor kleinen und großen Eingriffen zu nehmen oder den Behandlungsplan mit Ihren Wünschen abzustimmen. Im Mittelpunkt unserer Tätigkeit und Bemühungen stehen Sie als Patient. Mit Menschlichkeit, medizinischer Kompetenz und Erfahrung unternehmen wir gemeinsam alle Anstrengungen, damit Sie sich in unserer Klinik wohl fühlen und baldmöglichst gesund werden.

Ambulante Untersuchung / Vorsorge / Ambulante Operation / Sprechstunden:
Bitte bringen Sie am Untersuchungstag alle verfügbaren auswärtigen Befunde und Röntgenbilder mit. Insbesondere benötigen wir eine Überweisung, welche Sie von einem niedergelassenen Urologen oder Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin erhalten. Ärzte aller Fachrichtungen können Ihnen eine Krankenhauseinweisung ausstellen, mit der Sie sich zunächst ambulant (vorstationär) untersuchen und behandeln lassen können. Für ambulante Operationen ist keine Überweisung erforderlich. Auch privatversicherte Patienten und Selbstzahler benötigen keine Überweisung.

Anmeldung in urologischer Ambulanz - Notfallbehandlung jederzeit
Bitte melden Sie sich am Tag der Untersuchung zur vereinbarten Zeit in der urologischen Ambulanz. Sollten Sie für eine ambulante Operation einbestellt sein, kommen Sie bitte unbedingt nüchtern ins Krankenhaus. Bei Vorsorgeuntersuchungen, oder Beschwerden im Zusammenhang mit der Niere, Prostata oder Harnblase, kommen Sie bitte mit gut gefüllter Harnblase zur Untersuchung. Notfallbehandlungen sind jederzeit möglich.

Stationäre Aufnahme
Allgemeine Informationen über Ihren Aufenthalt finden Sie im Internet in der Hauptnavigation unter der Rubrik Aufenthalt. Wenn nichts anders vereinbart wurde, melden Sie sich bitte zwischen 07:30 Uhr und 07:45 Uhr in der urologischen Ambulanz.
Bringen Sie bitte alle verfügbaren auswärtigen Befunde, sowie die Krankenhauseinweisung mit. Diese erhalten Sie von jedem niedergelassenen Arzt. Auch benötigen wir Ihre Versichertenkarte.

Medikamente
Falls Sie blutverdünnende Medikamente einnehmen (z.B. ASS, Aspirin, Godamed, Isocover, Marcumar, etc.) erkundigen Sie sich bitte bei Ihrem Arzt, ob diese eine Woche vor der geplanten Operation abgesetzt, oder auf ein anderes Medikament umgestellt werden können. Ist dies nicht möglich, ersuchen wir Sie sich mindestens zehn Tage vor dem Aufnahmetermin mit uns telefonisch in Verbindung zu setzten.

Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Duisburg-Essen bilden wir Studenten im Praktischen Jahr aus. Ärzten bieten wir die Möglichkeit zu klinisch wissenschaftlicher Tätigkeit und zur Promotion. Der Chefarzt ist zur vollen Weiterbildung für das Fach Urologie und die Zusatzweiterbildung Medikamentöse Tumortherapie ermächtigt.  

Studenten im Praktischen Jahr werden an unserer Klinik wie Assistenzärzte am Anfang ihres Berufsweges eingesetzt, nur, dass deren Tätigkeit noch intensiver durch Fach- und Oberärzte begleitet wird. Dies ermöglicht es dem Studenten im Wahlfach Urologie bereits frühzeitig eine realistische Vorstellung von den Möglichkeiten einer modernen Urologie zu erhalten. An unserer Klink wird dem Studenten im Praktischen Jahr die komplette Betreuung mehrerer Patienten unter entsprechender Gegenkontrolle übertragen. Neben der üblichen Tätigkeit auf einer chirurgisch ausgerichteten Station, erfolgt ebenfalls der Einsatz in der Ambulanz, in den Funktionsbereichen und im Operationssaal. 

Beste Rahmenbedingungen
Unabhängig davon, ob eine spätere Weiterbildung im Fach Urologie angestrebt wird, oder ob sich der Studierende für seine spätere Tätigkeit auf einem anderen Gebiet der Medizin (Allgemeinmedizin, Chirurgie, Innere Medizin) Kenntnisse und Fähigkeiten in der Urologie und Neurourologie aneignen möchte, bietet unsere Abteilung aufgrund der praktischen Ausrichtung, der hohen Patientenzahl und der flachen Hierarchie-Pyramide in einem jungen, hochqualifizierten und engagierten Team die besten Voraussetzungen.

Kontakt: 
Gabriele Radtke
Fon 0201 6400 3001 
Fax 0201 6400 3002 
urologie(at)kk-essen.de