Praxis für Diabetologie

Liebe Patienten,

wir begrüßen Sie herzlich auf unseren Internetseiten. Hier möchten wir Ihnen unsere Praxis, unser Team und unser umfangreiches Leistungsspektrum vorstellen.

Wir möchten Ihnen die Diabetologische Schwerpunktpraxis Praxis für Diabetologie vorstellen, die zusammen mit dem Klinischen Diabeteszentrum des Elisabeth-Krankenhauses Essen als Servicezentrum sowohl die Akut- als auch Dauerbetreuung für Diabetiker im Ruhrgebiet sicherstellt.

Eine Diabetes-Neueinstellung mit Schulungsangeboten ist für uns kein einmaliger Vorgang, sondern eine lebenslange Dauerbetreuung in Wohnortnähe. Wir bieten die Leistungen der Chronikerprogramme aller privaten und gesetzlichen Krankenkassen für Diabetiker an. Auf unserer Internetseite finden Sie ausführliche Informationen zu unserem Team, unseren Behandlungsfeldern, den technischen Leistungen, den Schulungsangeboten unserer Praxis, allen organisatorischen Fragen und vieles mehr. Wenn Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen natürlich auch gerne persönlich, telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Schulungsangebote des Ambulanten Diabeteszentrums

Werden Sie Profi in eigener Sache. Wir bieten Ihnen in Kooperation mit dem Elisabeth-Krankenhaus in Essen elf unterschiedliche Schulungen sowohl für Einzelpersonen (Dauer ca. 30 Minuten bis 2 Stunden) als auch für Gruppen (Dauer ca. 22 bis 26 Stunden) an. Schulungsthemen sind unter anderem:

  • Typ-2-Schulung ohne Insulin
  • Typ-2-Schulung mit Insulin
  • Typ-2-Schulung ohne Insulin und Bluthochdruck

alle Schulungsangebote ansehen

Unsere Sprechstunden

Ärztliche Leitung:
Dr. med. Ralph Achim Bierwirth, Dr. med. Anna Katharina Trocha

Diabetes-Beraterinnen:
S. Asche, K. Kleine-Limberg, N. Malzahn, A. Löwenkamp, A. Meier

  • Diabetessprechstunde ab dem 18. Lebensjahr

Ärztliche Leitung:
Dr. med. Ralph Achim Bierwirth, Dr. med. Anna Katharina Trocha

Diabetes-Beraterinnen:
S. Asche, K. Kleine-Limberg, A. Löwenkamp

Ärztliche Leitung:
Dr. med. Ralph Achim Bierwirth, Dr. med. Anna Katharina Trocha

Wund-Assistentinnen DDG:
K. Brato, V. Geitz, S. Kotzan

  • Wundmanagement diabetischer Wunden
  • Versorgung mit Maßschuhen, Entlastungsschuhen, Orthesen und individuellen Fußbettungen
  • Diagnostik und Therapie von Durchblutungsstörungen (Ultraschall-Doppler) und Nervenstörungen (Pedographie)
  • Schmerztherapie und Vorsorgemaßnahmen

Diabetes-Beraterinnen:
S. Asche, K. Kleine-Limberg, N. Malzahn, A. Löwenkamp, A. Meier

Diabetes-Beraterinnen:
S. Asche, K. Kleine-Limberg, N. Malzahn, A. Löwenkamp, A. Meier

Diabetes-Assistentinnen:
K. Brato, V. Geitz, S. Kotzan, V. Möller

Diabetes-Beraterinnen:
S. Asche, A. Löwenkamp

  • … Sie Diabetes haben oder den Verdacht.
  • … Sie eine Schulung oder Neueinstellung Ihrer Zuckerstoffwechsellage oder des Blutdrucks oder einer Fettstoffwechselstörung wünschen.
  • … ein Typ-1 Diabetes mellitus entgleist oder neu auftritt.
  • … ein Typ-2 Diabetes mellitus neu auftritt und eine Schulung zur Ernährung und Bewegung notwendig wird.
  • … ein Typ-2 Diabetes mellitus hausärztlich unzureichend eingestellt oder auf Tabletten und Insulin umgestellt werden muss.
  • … trotz hoher Insulindosen eine gute Stoffwechseleinstellung nicht möglich ist.
  • … durch die Zuckerkrankheit Beschwerden oder Wunden am Fuß auftreten.
  • … wegen der Zuckerkrankheit starke Schmerzen an den Beinen vorliegen.
  • … aufgrund von Diabetes mellitus eine starke psychische Belastung besteht.
  • … die Umstellung der Therapie im Alltag schwierig ist.
  • … der Diabetes mellitus nicht akzeptiert wird.
  • … Schwierigkeiten mit häufig auftretenden Unterzuckerungen vorhanden sind.
  • … Folgeschäden des Diabetes mellitus behandelt werden müssen.
  • … wegen Diabetes mellitus die Sehfähigkeit stark eingeschränkt oder gefährdet ist.
  • … andere Begleiterkrankungen die Diabetesbehandlung erschweren.
  • … die Blutdruckeinstellung unbefriedigend verläuft.
  • … aufgrund einer Schwangerschaft eine besonders gute Einstellung notwendig ist.
  • … andere Diabetestherapien wie intensivierte flexible Insulinstrategien oder eine Insulinpumpentherapie notwendig werden.
  • … oder zur nachstationären Weiterbehandlung.
  • Umfassende Labordiagnostik mit HbA1c-Sofortbestimmung (in 6 Minuten)
  • Ambulante, 168-stündige kontinuierliche Blutzuckermessung (CGMS) mit Zuckerauswertung zur Analyse stark schwankender Einstellungen
  • EKG, Belastungs-EKG (Ergometrie)
  • Langzeit-EKG (24-Stunden-Analyse)
  • Langzeit-Blutdruckmessung (24-Stunden-Analyse)
  • Neurologische Diagnostik der Neuropathie
  • Dopplersonographie (B-Mode) der Halsschlagader (Arteria carotis) mit Intima-Media-Messung
  • Dopplersonographie der Arm- und Beinschlagadern zur Diagnostik von Durchblutungsstörungen
  • Elektronisch, dynamische Fußabdruckmessung (Pedographie) zur Diagnostik von Druckstellen durch Einlagen oder Schuhe bei diabetischem Fußsyndrom
  • Messung der Herzfrequenzvaritation bei diabetischer Neuropathie am Herzen
  • Sonographie der Oberbauchorgane und der Nieren
  • Chirotherapie (Manuelle Medizin, privatärztlich)

Praxis für Diabetologie

MVZ Diabetologie Essen der MVZ Praxis am Grillotheather GmbH
Herwarthstraße 102
45138 Essen
Telefon: +49 201 43 64 57 0
Telefax: +49 201 43 64 57 1

Kontakt per E-Mail
praxisdiabetologie@contilia.de

Öffnungszeiten
Mo – Fr: 7:00 Uhr – 12:30 Uhr
Mo, Di und Do: 14:30 Uhr – 18:00 Uhr
Sprechzeiten nur nach Terminabsprache

Telefonische Erreichbarkeit

Mo – Fr: 8:00 Uhr – 12:00 Uhr
Mo, Di und Do: 14.30 Uhr – 17.30 Uhr

Card image cap
Dr. med.
Ralph Achim Bierwirth

Leiter, Internist/Diabetologe DDG

Ambulantes Diabetiszentrum am Elisabeth-Krankenhaus Essen
Praxis für Diabetologie
Herwarthstraße 102, 45138 Essen
Telefon: +49 201 43 64 57-0
Telefax: +49 201 43 64 57-1
    Card image cap
    Dr. med.
    Anna Katharina Trocha

    Stellvertretende Leiterin, Internistin/Diabetologin DDG und Ärztekammer

    Ambulantes Diabeteszentrum am Elisabeth-Krankenhaus Essen
    Praxis für Diabetologie
    Herwarthstraße 102, 45138 Essen
    Telefon: +49 201 43 64 57-0
    Telefax: +49 201 43 64 57-1

    Rezeptbestellungen sind täglich ab 8:00 Uhr unter der Nummer +49 201 43 64 57 0 telefonisch möglich. 

    Sie können Rezepte auch per E-Mail über praxisdiabetologie@contilia.de bestellen. Vorraussetzung dafür ist, dass bereits eine Überweisung und die Krankenversichertenkarte in der Praxis eingelesen sind.

    Unter der bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117 erreichen Sie den ärztlichen Bereitschaftsdienst.

    Überall in Deutschland sind niedergelassene Ärzte im Einsatz, die Patienten in dringenden medizinischen Fällen ambulant behandeln – auch nachts, an Wochenenden und an Feiertagen.

    Die Nummer funktioniert ohne Vorwahl, gilt deutschlandweit und ist kostenlos – egal ob Sie von zu Hause oder mit dem Mobiltelefon anrufen.