Pflege und Betreuung Im Alter unverzichtbar - Menschen, die für einen da sind.

Aus christlicher Tradition fühlen sich die Mitarbeiter des Klosters Emmaus jedem einzelnen Menschen verpflichtet. Jeder Bewohner kommt mit seiner persönlichen Lebensgeschichte und seinen ganz individuellen Erwartungen ins Seniorenstift. Den Mitarbeitern ist es daher wichtig, zusammen mit den Bewohnern, den Angehörigen und Vertrauenspersonen herauszufinden, was für jeden Einzelnen und für sein Leben im Kloster Emmaus wichtig ist.

Kompetente Betreuung

Die Zuwendung im täglichen Miteinander geht über das freundliche Gespräch hinaus: Kompetente Betreuung, Beratung und Anleitung geben Hilfe zur Selbsthilfe.

In ihrem ganzheitlichen Pflege- und Betreuungsverständnis orientieren sich die Mitarbeiter des Hauses an dem Pflegemodell von Prof. Dr. Monika Krohwinkel, das den individuellen Lebensgewohnheiten des Einzelnen einen hohen Stellenwert einräumt. Unter Berücksichtigung seiner gesamten Persönlichkeit soll jeder Bewohner aktiviert und gefördert werden.

Die regelmäßige Weiterbildung der Mitarbeiter ist selbstverständlich, denn die hohe Qualität der Versorgung im Seniorenstift Kloster Emmaus soll stets optimiert werden.

Wir pflegen offenen Kontakt

Jeder Bewohner unseres Hauses steht in Beziehung zu anderen Menschen. Uns ist es wichtig, Hand in Hand mit seinen Vertrauten herauszufinden, was ihn prägte, was ihm wichtig war und ist. Nur so kann seine Begleitung und Betreuung so individuell wie möglich gestaltet werden.

Wir pflegen und fördern den offenen Kontakt zu Angehörigen, Freunden und Ehrenamtlichen, denn diese sind wesentlicher Bestandteil des Lebens unserer Bewohner.

Regelmäßiger Austausch

In regelmäßigen Abständen finden Informationsabende und Beratungsgruppen für Angehörige und Ehrenamtliche statt. Hier kann man sich kennenlernen und Informationen austauschen. Hier ist Raum für gemeinsame Freude, aber auch für Trauer.