Pflege und Betreuung Im Alter unverzichtbar - Menschen, die für einen da sind.

Jeder Mensch hat seine ganz eigene Lebensgeschichte, seine individuellen Gewohnheiten, Wünsche, Bedürfnisse und Rituale. Für uns steht diese einzigartige Persönlichkeit im Mittelpunkt, die den Menschen ausmacht und die ihm auch trotz Pflegebedürftigkeit, körperlichen Einschränkungen und möglicher demenziellen Erkrankung erhalten bleibt.

Bei uns können Sie ganz nach Ihrer Fasson leben und wir begleiten Sie dabei. Ihre Wünsche, Bedürfnisse und Ihre Biografie sind die wichtigsten Wegweiser für unsere Pflege und Betreuung, die dem neuesten Stand der Pflegewissenschaft entsprechen.

Professionelle und individuelle Betreuung

Individuell ist nicht nur unsere Betreuung, sondern auch die qualitätsvolle körperliche Pflege. Wir setzen auf die ganzheitlich orientierte Bezugspflege. Sie ist auf die Patientenorientierung ausgerichtet und gibt die Verantwortung für alle pflegerischen Tätigkeiten an eine bestimmte examinierte Pflegekraft, der sogenannten Bezugspflegekraft.
Unsere gezielte Pflegeplanung ermöglicht es uns, das anerkannte Konzept von Karla Kämmer anzuwenden. Dies gibt konkrete Anleitungen an Pflegeeinrichtungen, den Überblick zu behalten, Handlungen ständig zu überprüfen und sich in allen Bereichen weiter zu entwickeln.

Tagespflege ist möglich

Neben 89 vollstationären Plätzen bietet die Einrichtung 18 Tagespflegeplätze an. Die Tagespflege ist interessant für Menschen, die weiterhin gerne zu Hause wohnen und deren Unterkunft in erreichbarer Nähe zum Seniorenstift liegt. Sie werden an bis zu fünf Werktagen in der Woche von 8 bis 16 Uhr in unserer Einrichtung betreut. Dies entlastet Angehörige, die es in den restlichen Zeiten möglich machen können, die Betreuung selbst zu übernehmen.

Angehörige: Sie sind herzlich willkommen!

Wir kümmern uns auch um die Sorgen von Angehörigen.

Angehörige sind das wichtigste Bindeglied zum kranken und vor allem auch zum dementen Menschen. Als Angehörige sind Sie die Quelle der Erinnerung, die Verbindung zum Leben des Menschen, der sich nicht mehr erinnert. Deshalb sind Ihre Besuche und Berichte für unsere Bewohner sehr wichtig. Pflegerelevante Aspekte der Lebensgeschichte helfen bei der Erhaltung von Gewohnheiten und Vorlieben.

Beratung wird im Seniorenstift St. Marien ernst genommen und ist auch außerhalb der üblichen Zeiten möglich.

Wir beraten sie – falls nötig -  sogar zu Hause.

Sie sind unser wichtigster Gesprächspartner

Biographiearbeit

Als Angehörige sind Sie die Quelle der Erinnerung, die Verbindung zum Leben des Menschen, der sich nicht mehr erinnert. Deshalb bitten wir Sie um Ihre Mitarbeit bei der Erstellung einer pflegerelevanten Biografie. Wir können unseren Bewohnern helfen, sich zu erinnern und sich wohl und akzeptiert zu fühlen.

Pflegerelevante Aspekte der Lebensgeschichte helfen bei der Erhaltung von Gewohnheiten und Vorlieben. Sie bilden dabei eine Brücke zu den Erinnerungen, die bei den alten Menschen nicht mehr zugänglich sind. Sprechen Sie mit den Mitarbeitern Ihrer Pflegegruppe.

Aktiv mitmachen

Wenn Sie sich bei der Pflege und Betreuung so manches nicht „aus der Hand nehmen lassen“ möchten, so sprechen Sie Ihre Gruppenleitung gerne an. Ein menschlicher und fachlicher Weg wird sicher gefunden.

Pflegeplanung

Unsere Dienstleistung in Pflege und Betreuung ist individuell den Bedürfnissen und Anforderungen der Senioren angepasst und wird sorgfältig geplant, dokumentiert und überprüft. Gerne stellen wir Ihnen diese Planung vor und nehmen Anregungen auf.

Was Sie wissen sollten

Einzug

Für Fragen rund um den Einzug stehen der Leiter für Pflege und Betreuung, die Bereichsleitungen und die Leitung der Verwaltung zur Verfügung. Damit Ruhe und ausreichend Zeit ist, sollte ein Termin vereinbart werden.

Finanzierungsberatung

Beim Einzug in die Senioreneinrichtung und bei Erhöhung des Hilfebedarfs und somit Veränderung der Pflegestufe, steht die Mitarbeiterin der Verwaltung zur Beratung in finanziellen Angelegenheiten zur Verfügung. Damit Ruhe und ausreichend Zeit ist, sollte ein Termin vereinbart werden.

Abschiedsbegleitung

Sie müssen diesen Teil des Weges nicht alleine gehen. Einfühlsame und geschulte Mitarbeiter begleiten die alten Menschen und Sie bis zum letzten Tag.