Traumazentren

Philippusstift

Traumazentren

Sowohl das Philippusstift in Borbeck als auch das St. Vincenz Krankenhaus in Stoppenberg erfüllen die Anforderungen zur Behandlung von Schwerverletzten nach den Kriterien des Weißbuches der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) und sind Mitglied des des „TraumaNetzwerk Ruhrgebiet“. Im Rahmen eines externen Audits wurden die Kriterien der DGU zur Teilnahme am Traumanetzwerk und zur Bezeichnung als Traumazentrum überprüft und bestanden. Das Ziel des TraumaNetzwerkes ist es, jedem Schwerverletzten im Ruhrgebiet rund um die Uhr die bestmögliche Versorgung unter standardisierten Qualitätsmaßstäben zu ermöglichen.

Mit der Zertifizierung wird dokumentiert, dass das St. Vincenz Krankenhaus und der Philippusstift eine qualitativ hochwertige Versorgung von Schwerverletzten gewährleisten und mit seiner Unfallchirurgie ein fester Bestandteil der unfallchirurgischen Versorgung im Ruhrgebiet ist.